WiWö- Schläfchen 2019

9. & 10. November 2019 im Hüttlheim

Wie bunt ist unser Pfadfinderleben? Diese Frage hat uns vergangene Woche beim WiWö- Schläfchen beschäftigt. 

Nach einer Flaggenparade haben wir die Zimmer bezogen und wurden liebevoll von Traude und Gea bekocht.

Am Nachmittag bekamen wir einen Besuch von zwei wunderlichen Gestalten in weißen Anzügen. Sie waren sehr traurig, weil ihr Leben so farblos war, woraufhin die WiWö tatkräftig beschlossen ihnen zu helfen es bunter zu machen. Im Rahmen eines Stationenbetriebes wurde von Schwerpunkt zu Schwerpunkt gegangen und jedesmal eine andere Farbe mitgenommen. Es war zwar sehr herausfordernd, doch der Spaß kam nie zu kurz. 

Nachdem die WiWö alle Schwerpunkte bewältigt und alle Farben eingesammelt haben, durften sie auch das Leben der wunderlichen Gestalten bunter machen, indem sie sie anmalten. 

Um unser buntes und lustiges Pfadfinderleben zu feiern, machten wir ein Lagerfeuer mit vielen Liedern und Singspielen. 

Nach einem guten Abendessen verwandelte sich der Speiseraum in ein Kino. Dort wurde mit leckerem Popcorn der Film „Alles Steht Kopf“ angeschaut. 

Am nächsten Tag, nachdem wir unsere Sachen zusammengepackt und gut gefrühstückt haben, spielten wir gemeinsam zum Abschluss noch mehrere Spiele. 

Leider war es danach schon wieder vorbei. Wir freuen uns aber schon sehr auf unser WiWö- Schläfchen nächstes Jahr! 

Danke für 180€ Spenden für UNICEF

Mit voller Begeisterung haben die GuSp am Samstag köstliches Brot gebacken und selber Aufstriche gemacht, um diese am nächsten Tag im Pfarr-Kaffee in Weidling, nach der Sonntagsmesse anzubieten.

Außerdem haben wir uns in der Heimstunde mit den Kinderrechten auseinandergesetzt, die diesen November ihr 30. Jubiläum feiern. Zu diesem Anlass wurden am Sonntag stolze 180€ Spenden für UNICEF gesammelt. Vielen Dank an alle Spendenden!

CaEx – Building Bridges

Anlässlich der Überstellung von 7 GuSp in unsere Stufe überlegten sich unsere Leiter und Leiterinnen etwas ganz Besonderes. Um als Gruppe besser zusammenzuwachsen, verbrachten wir Ende Oktober 2019, in Klosterneuburg, gemeinsam ein Wochenende zu dem Thema „Building Bridges“.

Das Herbstlager startete freitagabends in der Karl-Barteis-Bleibe in Weidling. Unsere ersten Programmpunkte waren zum einen das Spielen von vielen verschiedenen, lustigen Spielen und zum anderen das Zubereiten unseres leckeren „Pfandlessens“ am Feuer.

Nach dem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen ging es für uns CaEx los auf eine spannende und anstrengende Wanderung. Unsere Herausforderung war es, den richtigen Weg zu dem Zielort zu finden.

Nach mehreren Stunden erreichten wir das Hüttlheim in Weidlingbach, aber der Tag war noch lange nicht zu Ende, also war es Zeit eine Brücke zu bauen. Dazu gaben uns unsere Leiter und Leiterinnen die Aufgabe, mit einer bestimmten Anzahl an Holzlatten, eine Brücke über einen imaginären Fluss zu bauen. Diese sollte eine Person tragen können, um die beiden gestrandeten CaEx-Hälften wieder zu vereinen.

Am Abend bereiteten wir ein 3 Gänge-Menü zu und ließen den Tag am Lagerfeuer ausklingen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

Den letzten Vormittag verbrachten wir einerseits mit Zusammenpacken und Aufräumen, aber auch mit verschiedensten Spielen. Natürlich war ein Abschied unvermeidbar, aber wir freuen uns schon alle auf das restliche gemeinsame Pfadfingerjahr!

„Building Bridges“… Wir bauten in diesem Lager nicht nur eine hölzerne Brücke, sondern auch noch viele andere😉.

– geschrieben von Ivy Vonasek