Endlich zu den GuSp

Eigentlich wären unsere Wichtel und Wölflinge im vergangenen September zu der nächsten Stufe, zu den Späher und Guides, überstellt worden. Doch auch hier hat uns Corona leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Da eine Überstellung ein wichtiger Schritt ist und wir uns natürlich gerne persönlich von unseren Wichtel und Wölflingen verabschieden, sind diese noch ein bisschen länger in unserer Stufe geblieben. Nachdem jetzt doch schon einige Zeit vergangen ist, wurden unsere Wichtel und Wölflinge doch online überstellt und verabschiedet.

Von den anderen WiWö gab es in der letzten Heimstunde noch einen WiWö-Ruf und auch die Leiterinnen und Leiter haben sich in kleiner Runde verabschiedet. Es gab noch tolle Abzeichen zu verleihen, die wir natürlich beim nächsten Lagerfeuer vorstellen werden. Das GuSp-Team hat die neuen GuSp dann gleich in Empfang genommen und es gab ein erstes Kennenlernen.

Wir wünschen euch eine ganz tolle GuSp-Zeit!

WiWö im März

Elemente Heimstunde

Adhäsion, Kohlendioxid, Bodenschichten, Brennbarkeit…all diese Dinge erforschten wir in unserer letzten Heimstunde. Wir beschäftigten uns mit Hilfe von Experimenten mit den vier Elementen – Feuer, Wasser, Erde und Luft. Zu jedem Element gab es viel zu entdecken.

Was passiert wenn man einer Flamme den Sauerstoff wegnimmt?

Wasser als Klebstoff? Wie geht denn das?

Wie kann der Boden Wasser speichern? Wie baut man Kresse an?

Einen Luftballon aufblasen, aber ohne Luft rein zu blasen? Geht das überhaupt?

All diese Fragen zu den vier Elementen konnten wir in dieser Heimstunde beantworten, viel dazulernen, aber natürlich durfte vor allem der Spaß nicht zu kurz kommen.

WiWö Pfarrkaffee

Gleich am nächsten Tag trafen wir uns im Pfarrheim wieder, um die Kirchenbesucher nach der Kirche zu Kaffee und Kuchen einzuladen. Wir möchten uns ganz herzlich bei den vielen fleißigen Wichteln und Wölflingen bedanken, die so tatkräftig beim Pfarrkaffee mitgeholfen haben! Es war ein voller Erfolg!

Eine Pause

Nun müssen wir leider eine Pause einlegen, doch keine Sorge wir arbeiten zu Hause eifrig weiter und bereiten alles vor, um nachher mit vollem Elan wieder durchzustarten! Falls euch die Pfadfinder in der Zwischenzeit fehlen, interessiert euch ja vielleicht ein Spezialabzeichen oder eine Erprobung. Oder ihr probiert einfach mal eine Heimstunde on the Internet aus: https://www.pfadfinder-weidling.at/hoti. Hier gibt es viele tolle Ideen für die Heimstundenfreie Zeit.

WiWö im Dezember

Nach einem stimmungsvollen Einstieg in den Advent beim Adventkranzbinden und Adventkränzchen, bekamen wir in unserer Heimstunde hohen Besuch. Der Heilige Nikolaus schaute bei uns vorbei und hatte auch die ein oder andere Nascherei oder Mandarine mit dabei.

In der nächsten Woche stand das Versprechen und Erprobungen auf dem Programm. Viele unserer Wichtel und Wölflinge werden im Februar ihr Versprechen ablegen, worauf wir uns natürlich vorbereiten. Im Zuge dessen lernen die Wichtel und Wölflinge unsere Gruppe und die Pfadfinderei besser kennen. Wer bereits sein Versprechen abgelegt hat, arbeitet natürlich eifrig an erstem und zweitem Stern. Dabei stellen sich die Wichtel und Wölflinge kleinen Aufgaben zu verschiedensten Themen.

In unserer letzten Heimstunde vor Weihnachten ging es natürlich besinnlich zu. Mit einer Weihnachtsgeschichte, Singen von Weihnachtsliedern um den Adventkranz, Weihnachtsspielen und einer gemütlichen Jause ließen wir das Jahr gemeimsam ausklingen. Wir bastelten sogar unseren eigenen Christbaum und schmückten ihn mit Kugeln samt Wünschen für das nächsten Jahr. Ob sie wohl alle in Erfüllung gehen?

Die Wichtel und Wölflinge wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr und wir freuen uns schon auf viele spannende Stunden im neuen Pfadfinderjahr 2020.