Eröffnungslagerfeuer 2018

Wie jedes Jahr, haben wir anfang September mit einem gemeinsamen Lagerfeuer in die Pfadi-Saison gestartet. Abgesehen von einem praktischen Tauschbasar, einem leckeren Buffet und natürlich Gesang am Feuer, gab es dieses Jahr besonders viele Veränderungen und Abschiede. In den höchsten Rängen der Gruppe, übernahmen Nina und Stowi die Aufgabe der Obfrau und des Obfrau Stellvertreters. Wir freuen auf eine produktive und sicher auch lustige Zusammenarbeit. Gleichzeitig verabschiedeten wir Gea und HC mit einem großen Danke und verdienten Auszeichnungen des Landesverbandes für die viele Arbeit die sie in unsere Gruppe investiert haben.

Auch unter den Kindern wurde viel verabschiedet und begrüßt, in jeder Alterstufe gab es Überstellungen. So wurden die ältesten Biber freudig von den WiWö  aufgenommen, auch die GuSp konnten sich über Nachwuchs freuen und mussten ihre Ältesten den CaEx übergeben.

Dass alles auch ein Ende hat, zeigten zum Schluss die RaRo, die im Rahmen des Lagerfeuers geschlossen aufbrachen, also mit der aktiven Pfadfinderei aufhörten. Nach einem letzten musikalischen Lagerfeuerbeitrag und sehr netten Worten von ihren ehemaligen Leitern machte jede und jeder einen Sprung übers Feuer ins “Erwachsenenleben”.

Alles in Allem war der Start ins Pfadijahr 2018/19 sehr erfolgreich und endete mit noch einigen gemütlichen Liedern und Spannung und Vorfreude fürs kommende Jahr.

Koch-Video

Die RaRo haben eines ihrer diesjährigen Projekte endlich fertig gestellt. Auf Youtube ist jetzt ein cooles survival-Kochvideo, mit einem 3-Gänge-Menü und nur einem Messer als Material zu finden. Schaut es euch an und lernt was fürs Leben! 🙂

Härtewanderung 2018

Ein Gedicht:
An einem Wochenende im Frühling, einem sehr feinen,
als die Sonne endlich wieder anfing zu scheinen
wollten 6 RaRo ein Abenteuer erleben.
Ihnen wurde wenig zu Essen gegeben,
dazu eine Karte und ein Ziel
-zum Pfadfindern braucht man nicht viel.
So fing für uns die Härtewanderung an,
bei der jede/r sich beweisen kann.
Am ersten Tag mussten wir 12h gehen,
im Wald, im Dunkeln, konnten wir fast nichts sehen.
Schlafen konnten wir 3 1/2 Stunden lang,
am Sonntag um 07:30 ging es weiter mit Tee und Gesang.
Am zweiten Tag spürten wir dann doch die Müdigkeit,
zum Glück hatten wir’s nicht mehr sehr weit.
Sehr stolz haben wir den Wanderpreis gewonnen,
da konnten wir endlich essen und uns sonnen.

Start in die Adventzeit

Alle Jahre wieder binden wir pünktlich vor dem ersten Adventsonntag unsere Adventkränze und starten damit gemeinsam in die Weihnachtszeit. Von Biber bis RaRo wurden am Samstag, dem 2.12.2017, fleißig Zweige geschnitten, Kränze gebunden, verziert und anschließend in der Messe geweiht. Für Kaffee, Kuchen und mehr war sowohl am Nachmittag im G’wölb als auch am Abend, bei unserem inzwischen zur Tradition gewordenen Adventskränzchen unter Jurte und am Feuer gesorgt. Gemeinsam haben wir den Tag mit Punsch, Bratkartoffeln und einem Foto-Rückblick auf das vergangene Jahr gemütlich ausklingen lassen. Wir freuen uns schon aufs nächste!