Pfingsten in Budapest – Aromastiefel auf Reisen

Bericht der CaEx:

Am Samstag, den 23.5.2015, fuhren wir – die CaEx-Patrulle Aromastiefel – gemeinsam mit Nina und Julian nach Budapest. Im Zug haben wir zu neunt auf einem achter Sitz gesessen und den Wagen mit einem coolen Klopfspiel unterhalten. Nach einer 3stündigen Fahrt kamen wir in unserer sehr netten Jugenherberge an. Nachdem wir uns dort eingerichtet hatten (da konnte man auch Tischfußball und Schach spielen), ging’s los zu einem Stadtspaziergang bzw. einer ersten Besichtigungstouer durch Pest. Nicht nur einmal ist jemand einem gemeinen Hundehaufen zum Opfer gefallen. Aber es gab so viel zu schauen, da verlor man den Blick für die Straße öfter aus den Augen. Am ersten Abend blegten wir den Gemeinschaftsraum in der Herberge und schauten uns alle gemeinsam den Song Contest auf dem coolen Paletten-Sofa an.

Am nächsten Tag gingen wir über die Kettenbrücke nach Buda auf den Burg-Berg. Nina durfte mit der Bahn hinauf fahren ;-). Nach dem Mittagessen bei der Fischerbastei wurden wir in 3 Gruppen geteilt und mussten ein Quiz lösen, das uns quer durch die Stadt führte bzw. führen sollte. Erkenntnis: Ungarn können oft kein gutes Englisch. Die Gewinnergruppe hatte die Ehre mit dem Riesenrad zu fahren. Abends erholten wir uns bei einem gemeinsamen Werwolf-Spiel.

Am letzten Tag schauten wir uns den Heldenplatz von Budapest an und spazierten dann durch die Andrassy ut (oder Allee) zurück zur Jugendherberge, wo wir unsere sieben Sachen für die Heimreise packten. Vom Bahnhof Keleti gings dann auch schon wieder zurück nach Hause und wir genossen noch die köstlichen Baumkuchen im Zug zurück.