GuSp Sommertage 2020, Highlandgames

Willkommen bei den traditionellen Highlandgames zwischen den zwei uralten Clans, “weißes Dreieck” (aka “die Hotten Schotten”) und “Auerhahn on Fire”!

Wie schon seit Jahrtausenden, finden wir uns Anfang August, beim besten Schottland-Wetter zusammen, um zu erkämpfen, welcher der beiden Clans härter, schlauer und besser ist. Der Preis? Ein kleiner Baumstamm aus Ebenholz, beschrieben mit den ältesten Runen des Landes, welcher dem Gewinner, bis zum nächsten Wettkampf die größte Ehre verleiht.

Zuallererst müssen wir uns einmal auf den Weg quer durch Schottland machen, um zum traditionellen Austragungsort zu kommen. Am Ziel angekommen heißt es, sich in den Clans zusammenzufinden, die Garderobe anzupassen und Banner vorzubereiten. Damit sind wir bereit für die spannenden Spiele.

Der große Tag ist gekommen! Es werden Baumstämme geworfen, getragen und geschleppt, Steine gestoßen, Taue gezogen, Ziele getroffen, Kübel getragen und rohe Eier weitgeworfen. Mit Geschick, Kraft, Ausdauer, aber auch Teamgeist und Hirn, können die Clans ihr Bestes zeigen und kämpfen sich tapfer durch den Tag.

Nachdem die sehr knappen Punkte berechnet sind, wollen wir zur Siegerehrung schreiten. Doch was ist das?

Unser Preis wurde gestohlen!
Jetzt können wir den nächsten Tag wohl doch nicht zum Entspannen nutzen, der Dieb muss gefunden werden und der Preis wiedergeholt werden.

So wird der Dritte Tag zur Spurensuche quer durch den Wald. Die Clans klettern über Bäche und Schluchten und kämpfen sich durchs Dickicht und Gelsenschwärme, um den Dieb oder die Diebin zu fassen. Alle Hinweise scheinen auf das Monster von Loch Ness zu deuten. Doch wo kann man Nessi finden und warum sollte sie unseren Preis gestohlen haben?

Nachdem wir die Archive unserer Vorfahren zu Rate gezogen und alle alten Schriften entziffert haben, wissen wir, wo und wie wir Nessi begegnen können.

Am Ende schaffen wir es sogar, nicht nur den Preis zurückzuholen, sondern auch Freundschaft mit dem Monster zu schließen.

Diesen Erfolg feiern wir mit einem gemütlichen Lagerfeuer und dann machen sich alle Schotten und Schottinnen zurück auf den Weg in ihre Heimatdörfer.