19. Entenrennen – 2018

Am Sonntag den 15. April 2018 ist es endlich wieder soweit. Es ist Zeit für das 19. Klosterneuburger ENTENRENNEN.

Fakten

  • Datum: 15.04.2018
  • Entenverkauf: ab 13:00 Uhr, Weidlingbachgasse 7
  • Start: 14:00
  • Siegerehrung: ca. 16.30 – 17.00 Uhr
  • Essen und Trinken im Start- und Zielbereich
  • Musikalische Begleitung
  • Spielestationen, Gleichgewichtsspiele…..

Upcycling – Aus alt mach neu!

Das heutige Programm hatte den Schwerpunkt „Schöpferisches Tun“. Das ist einer der acht Schwerpunkte aus dem Erprobungssystem. Unsere Heimstunde hatte das Thema „Upcycling“. Der Begriff kommt aus dem Englischen und beschreibt den Vorgang, aus nutzlosem Material auf kreative Art und Weise etwas Neues zu schaffen. Wir wollen die Meisterwerke später für eine kleine Spende verkaufen und den Reinerlös einer gemeinnützigen Organisation spenden.

Bevor es zur Sache ging, haben sich die WiWös bei einer ordentlichen Runde Kettenfangen im Freien ausgepowert.

Danach trafen wir uns im Gwölb und die WiWös waren gleich mit Feuereifer bei der Sache. Aus Weinkorken, Klopapierrollen, Holzkluppen, Eisstielen und co. wurden tolle Kunstwerke gebastelt.

Hier sieht man die kreativen Figuren, bunten Kluppentiere, Schlüsselanhänger und mit Serviettentechnik verzierte Gläser. Die Kinder ließen ihrer Fantasie freien Lauf.

Spirituelles Leben

Dies ist einer der 8 Schwerpunkte, mit dem sich die Pfadfinder beschäftigen.

Doch bevor wir mit dem Programm gestartet haben, gab es natürlich wieder ein Startspiel im Freien – bei wunderbarem Sonnenschein.

Aufgeteilt in zwei Gruppen, hatten die Kinder die Aufgabe, die Gruppe gemeinsam anzuleiten und zu führen. Dazu haben alle Kinder die Augen geschlossen – Nur das letzte Kind der Reihe durfte sie offen behalten. Dieses Kind war auch der Anleiter der Gruppe. Seine Aufgabe war es, mit Hilfe von Klopfzeichen die restliche Gruppe durch den Garten zu führen, ohne an einem Gegenstand anzustoßen oder die andere Gruppe zu streifen.

Im Anschluss ging es wieder hinunter in unser Gwölb. Das Programm richtete sich passend zum Schwerpunkt „Spirituelles Leben“.

Zum Einstieg gab es eine kleine Traumreise, um in sich gehen und Kraft tanken zu können. Danach durften sie selber ein Teelicht mit einem Streichholz anzünden. Die Kerze stand symbolisch für Personen, die einem im Leben wichtig sind und einem Kraft geben.

Auch in unserem neuen Erprobungsbüchlein findet man den Schwerpunkt. Bei der Umsetzung wurden wir kreativ. Wie teilten ein Papier in 6 Teile und in jedes Feld sollte etwas anders gemalt werden. Zum Beispiel malten die WiWö ins erste Feld ein besonders Ereignis das sie erlebt haben und ins zweite Feld etwas das einem im Leben wertvoll ist.

Zum Schluss bekamen die WiWö zwei Zettel. Auf dem einen sollten sie aufschreiben, was sie glücklich macht und auf den anderen eine Sache, die sie traurig stimmt. Die positive Botschaft sollte in die Jackentasche gesteckt und als Erinnerung aufbewahrt werden. Findet man die Nachricht zu einem späteren Zeitpunkt, stimmt einem das vielleicht glücklich 😊
Der Zettel mit der unangenehmen Botschaft sollte nun symbolisch aus seinem Leben verbannt werden. Dazu durften ihn die Kinder falten und mit der Flamme der Kerze verbrennen.

Erprobungen **

In unserer ersten Heimstunde diesen Jahres durften die WiWö an ihren Erprobungen für den 1. bzw. 2. Stern weiterarbeiten.

Wir beschäftigten uns dabei besonders mit den Schwerpunkten "Einfaches und naturverbundenes Leben", "Weltweite Verbundenheit" und "Körperbewusstsein und Gesundes Leben".

Die Heimstunde verbrachten wir dieses Mal jedoch in unserem Gwölb.

Thinkingdaylagerfeuer 2018

Das alljährliche Thinkingdaylagerfeuer ist bei uns inzwischen längst zur winterlichen Tradition geworden.

Auch dieses Jahr haben wir am 24. Februar zwei Tage verspätet, den gemeinsamen Geburtstag des Gründers der Pfadfinder Baden Powell und seiner Frau Olave gefeiert.

Bei den WiWö und GuSp haben viele Kinder  ihr Versprechen abgelegt oder erneuert, auch bei den CaEx gab es ein paar Verleihungen und die RaRo haben mit einer Acapella-ABBA Einlage für gute Stimmung gesorgt.