Covid Regelungen

Heimstundenregeln:

  • Die Heimstunden finden nur im Freien statt.
  • Bei den Heimstunden dürfen nur maximal 50 TeilnehmerInnen inkl. BetreuerInnen pro Gruppe zur selben Zeit anwesend sein.
  • Es dürfen nur Personen mit einem Nachweis über ein geringes epidemiologisches Risiko (Stichwort 3G-Regel) und ohne jedwede Krankheitssymptome an den Heimstunden teilnehmen.
    Folgende Nachweise gelten zur Feststellung eines geringen epidemiologischen Risikos: negativer Antigen- bzw. PCR-Test (Antigen-Test, inkl. “Schülerpass” für 48 h, PCR-Test für 72 h, nachweisbarer Selbsttest für 24 h), Nachweis über eine Impfung (mind. 22 Tage nach Erststich) oder Absonderungsbescheid bzw. Genesungsbestätigung für eine COVID-19-Erkrankung (Zeitspanne max. 6 Monate). Geimpfte BetreuerInnen werden ebenfalls getestet.
  • Beim Eintreffen werden die Nachweise über ein geringes epidemiologisches Risiko durch die Heimstundenverantwortlichen kontrolliert und die Namen dokumentiert und gespeichert. Die Daten werden bei Auftreten einer Sars-CoV 2-Infektion nach Aufforderung der Gesundheitsbehörde für eine notwendige Kontaktnachverfolgung zur Verfügung gestellt.
  • Es gibt geregelte Eingänge zu den Heimstunden. In der Bleibe in der Regel über den Eingang „Hauptstraße 47 l“ bzw. im Kirchengarten über den Eingang „Parkplatz Kirchengarten“. Beim Eintreffen bitte Abstand halten und einzeln beim Heimstundenverantwortlichen registrieren lassen. Es ist im Eingangsbereich/bei der Registrierung eine entsprechende Maske zu tragen.
  • Alle Teilnehmer desinfizieren sich die Hände beim Eintreffen.
  • Die Teilnehmer nehmen eigene Trinkgefäße (bzw. eine eigene Jause) in die Heimstunden mit.
  • Es werden Werkzeuge, Materialien usw. so weit wie möglich nicht geteilt. Sollte Teilen unbedingt notwendig sein, dann werden die Utensilien desinfiziert und die Teilnehmer waschen sich im Anschluss die Hände.
  • Während der Heimstunde dürfen die registrierten Teilnehmer auf die Maske verzichten. Die wichtigsten Hygiene-Regeln sind:
    o Regelmäßiges Händewaschen
    o Kein Körperkontakt durch z.B. Begrüßung, Kontaktspiele
    o Kein gemeinsames Kochen
    o Gemeinsames Singen nur mit einem Mindestabstand von 1 m
  • Information der Eltern über die Regeln durch die Stufenleiter.
  • Bei Auftreten einer Sars-CoV 2-Infektion ist der Gesundheitsbehörde die COVID-19-Beauftragte Nina Zahnt als Kontaktperson zu nennen: n.zahnt@pfadfinder-weidling.at bzw. 0664/5835994.
  • Bei Auftreten einer Sars-CoV 2-Infektion im Zeitraum von 48 Stunden nach den Heimstunden werden die Eltern bzw. TeilnehmerInnen ersucht die COVID-19-Beauftragte (Nina Zahnt unter n.zahnt@pfadfinder-weilding.at bzw. 0664/5835994) zu informieren, um die entsprechenden Vorbereitungen zur behördlichen Kontaktnachverfolgung zu vereinfachen.