Wir wünschen einen schönen Advent

Gemeinsames Adventkranzbinden als Start in den Advent

Mit dem ersten Adventsonntag beginnt die Vorweihnachtliche Zeit. Dazu gehört auch ein festlich geschmückter Adventkranz. Gemeinsam mit der Pfadfinder Gilde Klosterneuburg haben wir am Samstag wieder zum gemeinsamen Adventkranzbinden und anschließenden Adventkränzchen eingeladen.

Wieder konnten wir zahlreiche Pfadfinder, Eltern, Freunde und Bekannte aller Altersstufen bei uns begrüßen. Gemeinsam haben wir Adventkränze aller Formen und Farben gebunden und geschmückt. Die ersten selbstgemachten Kekse der Weihnachts Saison wurden verkostet und am Ende konnte eine sehenswerte Menge an Kränzen mit nach Hause genommen werden.

Ausklang bei Punsch und mehr im Kirchengarten

Im Kirchengarten warteten schon die wärmenden Feuerkörbe und köstlicher Punsch auf alle Gäste. Highlight jeder Adventfeier ist immer die Rückschau auf das vergangene Pfadfinderjahr mit vielen Fotos von allen Aktivitäten. Außerdem engagierte sich eine GuSp Patrulle besonders und sammelte mit selbst gemachten Kuchen und Keksen Spenden für die SOS Kinderdörfer. Wir sagen ein herzliches Dankeschön an alle Spender und an alle die mit uns in den Advent gefeiert haben.

Einladung zum Eröffnungslagerfeuer 2019

Liebe Biber, WiWö, GuSp, CaEx und RaRo,liebe Eltern und Freunde der Pfadfinder!
Das neue Pfadfinderjahr startet wieder. 
Wir laden euch ganz herzlich zu unserem Eröffnungslagerfeuer am Samstag den 07.09. ab 18 Uhr in unsere Bleibe ein. 
In der beiligenden Einladung findet ihr alle Einzelheiten. 

Die Pfadfindergruppe Klosterneuburg-Weidling freut sich auf euer Kommen.
Liebe Grüße und Gut Pfad

CaEx Pfingstlager 2019 – Kanufahrt auf der Moldau

Das Pfingstlager 2019 führte die CaEx nach Tschechien. Die zweitägige Kanufahrt führte uns Vyšší Brod bis nach Krumau, wo wir die Stadt besichtigten. Wir reisten mit dem Zug an, das war wegen der Sprachbarrieren ein wenig kompliziert, aber trotzdem sehr entspannt und spaßig. Nach vier Stunden Zugfahrt erreichten wir den Kanuverleih, holten unsere Boote und fuhren sogleich los. Unser Ziel für die erste Nacht war der Campingplatz Rožmberk, der direkt am Fluss lag. Unsere Rucksäcke wurden für uns zum Campingplatz gebracht, daher machten wir lediglich uns lediglich mit unserer Verpflegung, Wasser & Sonnencreme auf den Weg – flussabwärts.

Freitag bis Samstag immer Flußabwärts

Die Moldau ist ein seichter und ruhiger Fluss, aber einfacher machte das das Kanufahren zunächst trotzdem nicht… Entlang des Flusses befanden sich 4 Wehranlagen, davon mussten wir die Erste umgehen, bei der Zweiten und Dritten konnten wir durch die Bootsgasse fahren. Das war für uns CaEx eine einfache Übung und aber für unsere Führer, naja… 😉 Zwischendurch stärkten wir uns mit einem Eis an einer Strandbar um auch schon kurze Zeit später unser Nachtlager zu erreichen. Dort bauten wir uns unsere Kröten auf und machten uns ein köstliches Abendessen. Am Abend hatten wir noch viel Spaß beim Karten spielen und gingen im Anschluss hundemüde in unsere Schlafsäcke.

Krumau das Ziel unserer Flussreise

Am nächsten Tag sind wir sehr viel gefahren, jedoch mit schon mehr Übung und viel Spaß! Nach zwei weiteren Wehren, einer Mittagspause und viel Sonne erreichten wir den Campingplatz Vltavan kurz vor Krumau. Auch dort bauten wir unsere Kröten auf und entspannten am Fluss. Am späten Nachmittag ging es für uns zu Fuß in die schöne Altstadt Krumaus, um diese zu besichtigen. Das Highlight des Abends war jedoch, dass wir anschließend in einem Restaurant Abendessen gingen.

Am Pfingstmontag stand uns auch schon die Abreise bevor, die zwar anstrengend aber sehr lustig war. Sehr cool war, dass wir vor der Abreise tschechischen Baumkuchen probieren konnten! Nach einer halbwegs ruhigen Fahrt, mit dem Zug und Schienenersatzverkehr kamen am späten Nachmittag nach drei aufregenden Tagen wieder gesund und munter in Heiligenstadt an.

Auf Wiedersehen am Sommerlager

Nach einem Pfadfinder Jahr voller Abenteuer, Spaß, Spiel und ganz im Zeichen der Pfadfinder verabschieden wir uns standesgemäß mit einer Wanderung und anschließendem Lagerfeuer.

Über 60 Pfadfinder und Pfadfinderinnen aller Altersstufen, Eltern und Freunde haben gemeinsam dem Wetter getrotzt und sind vom Kahlenberg Parkplatz zur Bleibe gewandert.

Unser Weg führte uns immer entlang dem Weitwanderweg 04 und dem Wiener Rundwanderweg W10 vom Kahlenberg Parkplatz zu den Schönstadtschwestern und dann weiter zur Jägerwiese, wo wir uns eine verdiente Rast gönnten.

Mittlerweile hatte der Regen aufgehört und so konnten wir in der Bleibe bei einem gemeinsamen Lagerfeuer das Pfadfinder Jahr ausklingen lassen.

Vielen Dank an alle Pfadfinder & Pfadfinderinnen, Eltern & Unterstützer für das gemeinsame Jahr und auf Wiedersehen am Sommerlager!